Wie lange halten Scheibenbremsen beim E-Bike?

Wie lange halten Scheibenbremsen beim E-Bike?

Im direkten Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad ist der Verschleiß der Bremsen bei E-Bikes deutlich höher. Die beschleunigte Abnutzung bedingt einen häufigeren Austausch und führt damit im Endeffekt auch zu erhöhten Kosten für den Verbraucher. Warum die Scheibenbremsen besonders beim E-Bike schneller verschleißen und was du tun kannst, um den Prozess zu verlangsamen, erfährst du hier.

Wie lang ist die generelle Lebensdauer von Scheibenbremsen?

Die Lebensdauer von Scheibenbremsen hängen zum einen mit der Qualität der Bremsscheiben und zum anderen mit dem konkreten Fahrverhalten zusammen. Außerdem ist die Abnutzung der Scheibenbremsen bei E-Bikes höher als bei normalen Fahrrädern. Das liegt vor allem daran, dass E-Bikes vermehrt bei Berg- und Talfahrten eingesetzt werden und hier wesentlich häufiger abgebremst werden muss. Wie lange es nun tatsächlich dauert, bis die Bremsbeläge ausgetauscht werden müssen, kann schwer pauschalisiert werden. So halten die Produkte einiger Marken etwa 800 bis 1200 Kilometer und andere brauchen auch nach bis zu 2000 km nicht gewechselt werden.

Wann halten meine Bremsbeläge länger?

Im ersten Schritt kann es von Vorteil sein, beim Kauf der Scheibenbremsen nicht zu sehr zu sparen. Du wirst die Bremsen viel seltener austauschen müssen, wenn du direkt höherwertige Bremsscheiben aus Stahl kaufst, anstatt dich für die günstigere Aluminium-Variante zu entscheiden. Zudem sind die Bremsen eines E-Bikes weniger intensiv in der Wartung, wenn das System mit Mineralöl und nicht mit DOT-Flüssigkeit arbeitet. Auch unabhängig der gewählten Bremsflüssigkeit ist es für die Lebensdauer der Bremsen zuträglich, wenn du das Hydraulik-System einmal jährlich lüften lässt.

Wie bremse ich richtig?

Neben der richtigen Pflege der Scheibenbremsen und dem idealen Fahrverhalten hat auch die Bremstechnik einen großen Einfluss auf die Lebensdauer von Scheibenbremsen bei E-Bikes. So kann sich eine Vollbremsung beispielsweise sehr schlecht auf die Qualität der Bremsen auswirken. Besser ist es, mehrfach kurz zu bremsen, wenn es bergab geht. Auf diese Weise laufen die Bremsen nicht heiß und können zwischendrin sogar noch vom Fahrtwind gekühlt werden. Wenn es beim Bremsen laut quietscht, ist das ein Zeichen für falsches Bremsen, das die Lebensdauer der Scheibenbremsen eher verkürzt. Denke weiterhin daran, neben der Hinterradbremse immer auch die Vorderradbremse zu betätigen. Das erhöht die Bremswirkung, verkürzt so den Bremsweg und schont dadurch die Scheibenbremse der Hinterradbremse.

Wann sollte ich die Bremsbeläge austauschen?

Ein rechtzeitiger Austausch der Scheibenbremsen am E-Bike kann überlebenswichtig sein, da nur so die Fahrsicherheit stets gewährt sein kann. Du kannst eine Abnutzung daran erkennen, dass die Bremswirkung vermindert ist und das Bremsen ein kratzendes oder scharrendes Geräusch verursacht. Außerdem kannst du die Dicke der Bremsbeläge messen, um den Verschleiß zu begutachten. Unterschreitet die Belagdicke einen Millimeter, ist es an der Zeit für einen Austausch. An den meisten Bremsbelägen findest du darüber hinaus eine Markierung, die den Grad des Verschleißes anzeigt. Ist diese Markierung erreicht, ist die Inanspruchnahme eines Reparatur-Services oder eines manuellen Austausches dringend zu empfehlen.


Die Scheibenbremsen müssen bei Ihrem E-Bike gewechselt werden? Wir sind in Düsseldorf für Sie da.

    Nimm Kontakt auf

    Rufen Sie an: 0211 - 26 19 49 69

    oder

    Füllen Sie diese Felder aus - wir melden uns umgehend bei Ihnen!

    Bitte hier klicken für Prophete Wartungen

    Schnell, einfach, unkompliziert

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.