Wie lange hält ein Fahrradschlauch/ Reifen?

Manche haben Ihr Fahrrad schon 10 Jahre und können sich nicht an den letzten Reifen/ Schlauchwechsel erinnern. Wie lange hält so ein Fahrradschlauch/ Reifen?

Der Fahrradschlauch ist das Verschleißteil Nummer 1 beim Fahrrad. Egal ob Ebike oder normales Citybike einen Fahrradschlauch musste jeder schon einmal wechseln lassen. Doch wenn man eine Umfrage machen würde, könnten sich die meisten nicht direkt daran erinnern.

Offiziell – hält ein Fahrradschlauch ca. 5 Jahre

Diese Angabe gibt zumindest Schwalbe bei seinen Schläuchen an. Dies gilt vor allem für Schläuche die in einem Umkarton sind und keinerlei Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. Hauptsächliche Einflussfaktoren des Verschleißes bei einem Reifen oder Schlauch sind: Sauerstoff, Wärme, Licht, Ozon und mechanische Beanspruchung. (siehe Wikipedia)

Wer jetzt vermutet, dass ein „verbauter“ Fahrradschlauch länger hält, da er keinem Sauerstoff, Wärme oder Licht vorhanden ist irrt, denn die Beanspruchung ist nicht zu vernachlässigen. Es macht demnach laut Hersteller kaum einen Unterschied ob in Benutzung oder lagernd, ein Fahrradschlauch ist ohne Bedenken 5 Jahre ab der Herstellung verwendbar.

Inoffiziell – hält ein Fahrradschlauch von 2 – 20 Jahren

Wollen wir erst einmal mit einem Mythos aufräumen. Einen Fahrradschlauch kann man nicht an Hand der Laufleistung messen, einzig das Alter ist bei einem Schlauch interessant.

Wir haben uns in einem Fahrrad-Forum angeschaut und da waren tatsächlich antworten von 2-20 Jahren dabei. Das ist auch der Grund warum wir inoffiziell sagen, da ein Schlauch ewig halten kann. Faktoren die für den Verschleiß verantwortlich sind: Fahrweise, Reifendruck, Ventil

Fast alle sprachen davon, dass sie auch regelmäßig einen Fahrradschlauch reparieren. Das heißt das Alter inkludiert eine mögliche Reparatur.

Die Frage ist natürlich, lohnt es sich einen Fahrradschlauch zu reparieren?

Ein Fahrradschlauch kostet zwischen 10 – 20 Euro. Günstige Anbieter haben sogar Preise unter 10 Euro. Einzig Sinn macht es, den Schlauch zu flicken, wenn man gerade unterwegs ist und der Schlauch unterwegs kaputt geht. Jedoch raten auch hier die meisten Fahrradfahrer, dass man immer einen Ersatzschlauch dabei hat. Bei Rennrad-Fahrern ist dies in übrigen Gang und Gäbe. Ansonsten ist eine Schlauch Reparatur nur Sinnvoll wenn man unterwegs ist.

Hat der Schlauch die 5 Jahresgrenze überschritten, ist es sowie angebracht diesen zu tauschen. Ein künstliches am Leben halten aus „Spargründen“ halten wir nicht für optimal. Die Ersparnis ist Minimal im Anbetracht das der Schlauch kurzfristig wieder kaputt gehen kann. Kurz zusammen gefasst – geht ein Schlauch kaputt, sollte man ihn unabhängig vom Alter tauschen.

Wie lange hält ein Reifen?

Anders als bei einem Autoreifen gibt es keine Vorgaben von Profiltiefen. Auch ist ein Fahrradreifen nicht den Belastungen ausgesetzt. Offiziell sprechen die Hersteller etwa von einer Laufleistung von etwa 5.000 km. Anders als Beim Fahrradschlauch wieder der Reifen nicht geflickt. Diesen tauscht man nach der Laufleistung aus. Aber auch hier kommen aus Foren fantastische Zahlen wie 20.000 km oder mehr. Doch auch hier gilt die Regel, 5.000 km oder ein Alter von mehr als 5 Jahren. Da der Reifen „spröde“ wird.

Wie lange dauert ein Reifen-/ Schlauch-wechsel?

Sowohl im Privaten Keller als auch eine professionelle Werkstatt benötigt für einen Reifen bez. Schlauchwechsel etwa 10 Minuten. Diese Zeiten decken sich auch mit den Zeiten die offiziell vom Fahrradverein vorgegeben werden. Sprich die Kosten lägen etwa bei knapp 20 Euro bei einer Werkstatt.

Wahrscheinlich lohnt der Wechsel von Reifen oder Fahrradschlauch eher in einer Werkstatt, da diese das passende Werkzeug sofort zur Hand haben und man sich selber die Hände nicht schmutzig machen muss.

Reifenwechsel oder Schlauchwechsel beim Fahrrad in Düsseldorf? Komm unverbindlich vorbei!

Telefon: 0211 – 26 19 49 69

Werkstattpreise :DownTownBikes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.